Antragsgrün - die Online-Antragsverwaltung für Parteitage, Verbandstagungen und Mitgliederversammlungen

Änderungsantrag B3-Ä713-1

Veranstaltung: LDK Sachsen Januar 2014
Ursprungsantrag: Sachsens Energiewende: 100 Prozent erneuerbar, gerecht und sicher
AntragsstellerIn: LAG Ökologie
Status: Eingereicht
Eingereicht: 14.01.2014, 14:29 Uhr

Änderungsantragstext

Im Absatz von Zeile 705 bis 719
Energetische Gebäudesanierung: Öffentliche Hand als Vorbild
Der energetischen Sanierung von Gebäuden des Freistaates muss ein weitaus höherer Stellenwert als bisher eingeräumt werden. Dazu ist ein „Aktionsplan Sanierung“ aufzulegen, mit dem der Gebäudebestand des Freistaates in den nächsten 20 bis 25 Jahren auf einen ambitionierten energetischen Standard gebracht werden soll. Unser Ziel ist der Anstieg der jährlichen Sanierungsquote auf 3 Prozent. Wenn wir heute die Mittel für energetische Sanierung von Landesgebäuden erhöhen, sparen wir auf lange Sicht Energiekosten ein. Im Rahmen der Städtebauförderung sind quartiersbezogene Lösungen zur Energieversorgung in die Regelförderung einzubeziehen. Bei Sanierung und Neubau kommunaler Gebäude sind vorbildliche energetische Standards wie z. B. das Passivhaus besonders zu fördern. Auch Weiterbildung und verbesserte NutzerInnenkommunikation bedürfen der Förderung. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Sachsen unterstützen die unabhängige Energieberatung von BürgerInnen und kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Begründung